BannerbildBannerbild
Link verschicken   Drucken
 

Verschwunden, vergessen, verbuddelt

27. 11. 2018

Dieser Klubabend  war einer der etwas anderen Art.
Statt eines Referenten wie sonst üblich, agierten diesmal vier Frauen: Reingard Böhmer, Kristina Beyer, Anke Balke und Erika Michalk. Statt eines streng gegliederten wissenschaftlichen Vortrages gab es diesmal etwas zum Staunen, Schmunzeln und Lachen und schließlich noch zum selbst Mitwirken.


Es war die Idee von Reingard Böhmer und Kristina Beyer, einmal vergessene Wörter in den Fokus zu stellen.


In Ihren einleitenden Bemerkungen machten sie deutlich, dass es in der Sprache ein ständiges Kommen und Gehen innerhalb des Wortschatzes gibt. Verschwinden die bezeichneten Objekte, dann verschwinden auch die betreffenden Wörter. Wer kennt heute noch Blaustrumpf, Vorführdamen, Leibesertüchtigung, Hamsterfahrten, Lichtspielhaus, Bedürfnisanstalt, Federkiel, Wählscheibe und Blümchenkaffee.?


Kristina Beyer hatte eine kleine höchst unterhaltsame Geschichte vorbereitet über ihre Base Lina, über verschiedenste Wäschestücke auf dem Bleichplan und allerlei Gerätschaften, die es heute nicht mehr gibt. Viele erinnerten sich dabei und schmunzelten.


Am Ende konnte jeder ein Kärtchen ziehen, auf dem zwei Begriffe standen. Aufgabe war nun, diese zu entschlüsseln und zu erklären. Nicht immer war das leicht, wie die folgenden Beispiele zeigen mögen: Affenschaukel, Kaltmamsell, Pickelhaube, Vatermörder, Kraftdroschke, Pinkel. Spass war dabei vorprogrammiert. Ob SRK-Mitglieder oder Gäste, alle waren bei der Sache.


Es war ein gelungener Klubabend und Reingard Böhmer rief zur Nachahmung auf. Falls jemand ähnliche knisternde Ideen hat.

Dr. Reiner Aleithe

 

Foto: Foto: Diethold Tietz

Karte 1

Unser Diamant

Karte 4

konkrete Ansage

Karte 7

Sprachen